Image and video hosting by TinyPic
Shoutbox
Willkommen: Die ersten Mitglieder sind angemeldet - an diese noch einmal ein Herzliches Willkommen! Neue Mitglieder sind natürlich immer sehr gern gesehen! :) RPG Informationen: Das erste RPG für alle ist eröffnet, auch die ersten Privaten RPG's laufen schon :] <3 Aktuell Da dieses Forum erst seit einiger Zeit ein Longplay ist, hoffe ich, dass es gut funktionieren wird :]

#781

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 20:32
von Granberia • 661 Beiträge

Der große Mann drehte sich um. Werden wir, Fräulein. Wir sind für den Schutz jederman verantwortlich und wir würden nie unsere Schwester im Stich lassen lächelte er. Kallisto drehte sich sofort zu ihm um, packte ihm am Kragen und wollte ihm wohl eine rein hauen, doch zwei andere hielten sie fest. Ich gehöre nicht zu eurer Familie fauchte sie wütend. Schon vergessen?! Ich HASSE euch fügte hinzu, wurde dann aber schon mitgenommen. Durch das ganze haus konnte man wohl Kallisto Schimpfterade hören. Sie nahmen sich die Pferde um schnell zum Palast zu kommen, wollten ihn kurz vorher abfangen.

nach oben springen

#782

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 20:54
von Larumyo • 684 Beiträge

Eure Schwester?, fragte Limari irritiert. Doch Kallistos Lärm übertönte sie... und Kallisto wurde mit nach draußen geschleift. Verwirrt über diesen Aufstand sah Limari ihnen nach, dann ließ sie sich nach hinten fallen und starrte an die kahle Decke.


nach oben springen

#783

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 21:00
von Granberia • 661 Beiträge

Sie ritten zu dem Platz und fingen ihn wie geplant ab. Doch der Lord hatte so sein Ass im Ärmel und beschwörte einen Dämonen auf seine Seite. Kallisto fühlte sich natürlich sofort provoziert und alle sechs griffen an...
Viele Stunden später hörte man das Traben der Hufe, jedoch kamen nur 4 Brüder zurück, einer fehlt eund auch Kallisto war nicht dabei. Die anderen vier waren mehr oder wneiger schwer verletzt.

nach oben springen

#784

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 21:07
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari hörte Stunden später das Trappeln von Hufen. Inzwischen tiegerte sie unruhig im Zimmer auf und ab und eilte die Treppen hinunter. in der Tür aber erstarrte sie. 1-2-3-4... wo waren die andere zwei. Wo war Kallisto?
Besorgt, wütend.. und irgendwie... verletzt eilte sie auf die 4 Brüder zu. "Wo ist Kallisto?", fragte sie schon beinahe panisch und blickte zwischen den Brüdern hin und her.


nach oben springen

#785

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 21:11
von Granberia • 661 Beiträge

Einer der Brüder brach zusammen und kippte vom Pferd. Kallisto...sie kämpft vielleicht noch, aber... sie sah als ich sie das letzte Mal im Kampf sah angeschlagen aus...ich hab keine Ahnung gab ein kleiner Bruder zu und hustete dann. Sie alle schienen übel zugerichtet.

nach oben springen

#786

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 21:31
von Larumyo • 684 Beiträge

Ich muss zu ihr! Geht ihr zum Doc!, erklärte sie. Gerade rechtzeitig war sie um das Pferd herum um den Bruder anzufangen. Seufzend erkannte sie, dass sie die 4 wohl zum Doc bringen musste. Also setzte sie den einen wieder aufs Pferd - bzw. legte ihn quer darüber und schnappte die Zügel. Kommt mit!, befahl sie und stapfte los.


nach oben springen

#787

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 21:33
von Granberia • 661 Beiträge

Das Pferd folgte ihr und die anderen drei Brüder die sich noch halber bewegen konnten ritten ihr alleine nach. Beim Doc angekommen sah der nur etwas enttäuscht aber auch erschrocken zu den Rittern und nahm sie zu sich. Schon huschte er hin und her um alles vor zu bereiten. Geh lieber sprach er, wusste das sie zu Kallisto wollte.

nach oben springen

#788

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 22:09
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari nickte, schnappte sich das Pferd von einem der Brüder.. und schwang sich hoch. Reiten konnte sie nicht... aber etwas anderes blieb ihr nicht übrig.. also spornte sie das pferd an, sodass es davonsprengte.


nach oben springen

#789

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 18.03.2013 22:13
von Granberia • 661 Beiträge

Das Pferd trug sie ruhig dort hin wo es hergekommen war, doch dort tobte kein Kampf mehr. Überall war Blut, rotes, aber auch ein Teil schwarzes. Eine Schleifspur war deutlich zu sehen, scheinbar hatten sie jemanden hinter sich her geschleift oder ähnliches. Von Kallisto selbst fehlte jede Spur. Doch in der Nähe hörte man immernoch Kampf.

nach oben springen

#790

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 19.03.2013 06:35
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari, anfangs noch ziemlich verkrampft lockterte sich langsam auf dem Pferderücken. Das Pferd würde sie nicht herunterwerfen. Doch angespannt war sie noch immer.
Die Schleifspur, welche dort war, zog ihre Aufmerksamkeit auf sich. Aber andererseits wusste sie auch, dass der Kampf genauso wichtig war. Also trabte sie dort hin - zum gallopieren war sie zu unsicher, da sie nicht genau wusste, wie schnell sie das Pferd wieder zügeln konnte. Auf dem Weg hier her hatte sie dem Tier aber einfach freie Zügel gelassen und nur die Richtung bestimmt.
Sie kam an eine kleine Baumgruppe - und da schien der Lärm herzukommen. Sie zügelte das Pferdund stieg ab, schlich auf leisen Sohlen so nah heran wie sie es wagen konnte ohne gesehen zu werden aber selbst etwas zu sehen.


nach oben springen

#791

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 19.03.2013 11:15
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto stürzte gerade zum gefühlten hundersten Mal zu Boden, der Dämon war nicht zu unterschätzen. Mir reichts murrte sie und nahm sich den Dolch aus der Rüstung. Sie steckte ihn sich selbst in die Schulter und fluchte leise. Doch dann wurden ihre Pupillen kreuzförmig und sie fühlte sich gut, so unglaublich gut. Die Flüßigkeit am Dolch zischte in der Wunde, stieg aus rauchschwanden auf. Machst du jetzt Ernst, kleine Hexe fragte der hässliche Dämon sie. Jepp...solange mich keiner sieht kann es mir egal sein, wenn ich dich vernichte findet es eh keiner heraus entgegnet sie grinsend. Das Limari dort war bemerkte sie gar nicht. Ihre Hände glühten durch die Magie und sofort rannte sie auf ihn zu und versuchte ihn zu schlagen. Der Dämon schlug mit seinem Schweif nach ihr, doch sie schrumpfte sich schnell genug, wurde wieder groß und packte ihn dort. Schwer zu sagen ob die blutige Schleifspur von ihr oder einem der Brüder war, denn auch Kallisto hatte viel einstecken müssen.

nach oben springen

#792

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 19.03.2013 16:07
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari blieb, wo sie war. Irgendetwas lähmte ihre Stimme, ihren Körper... nur ihren Geist erfasste es nicht. Sie wollte aufschreien, als Kallisto den Dolch in ihre alte Wunde steckte..., wollte zu ihr und sie beschützen. Aber sie konnte nicht.
Aus vor Angst starrenden Augen musste sie zusehen, wie die Wunde zu dampfen began und sich die magie in den Händen Kallistos sammelte. Die Worte kallistos erreichten sie nur bruchstückhaft.. aber sie schloss daraus, dass sie sich auch nicht bewegen sollte.


nach oben springen

#793

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 19.03.2013 18:14
von Granberia • 661 Beiträge

Sie zog ihn daran und schleuderte ihn in die Luft. Mit den glühenden Hände sprang sie hoch und schlug einmal kräftig gegen ihn. Eine große Platzwunde zierte seinen Rücken. Doch dann packte er sie und stürzte mit ihr ab, zerdrückte sie halber auf dem Boden. Wütend stieß sie ihn von sich und riss einen Baum aus, zerschlug ihn auf dem Schädel des Dämonen, welcher kurz einknickte und den Schmerz spührte. Blut lief ihm den Kopf hinab, welcher leicht eingeschlagen war, doch shcnell fasste er sich wieder und stürmte auf Kallisto zu, welche sich wieder schrumpfte so das er über sie sprang. Als sie groß wurde packte er sie jedoch doch und rammte seine Nägel in ihren Schädel. Sie schrie kurz auf, doch warf ihn über die Schulter. Wieder fiel sie ihn an, letztendlich lagen sie übereinander, Kallisto oben. Sie schlug ihr mit voller Wucht und glühender Hand auf ihn ein. Doch er schlug sie ebenfalls. Beide bluteten aus Nase und Mund. Er zerrte ihren Kopf hinab und schlug seine Hörner dagegen. Sie sprang auf und taumelte zurück. Der Dämon entflammte seine Hände, Kallisto tat es ihm gleich, nur das ihr Feuer tief rot war. Wie Furien wirbelten die Arme hin und her, blockten, griffen an. Eine unerträgliche Hitze schien sich auszubreiten, zumindest verbrannten schon erste Gräser und Blumen.

nach oben springen

#794

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 12.04.2013 17:29
von Larumyo • 684 Beiträge

Irgendetwas hinderte Limari daran, irgendwas zu tun. Sie musste hinsehen, obwohl sie es nicht wollte, musste stehen bleiben, obwohl sie vor der Kallisto fliehen wollte und musste schweigen, obwohl sie gern gelärmt hätte.
Noch nicht einmal konnte sie zusammenzucken, als ein baum, der nahe bei ihr stand, heraus gerissen wurde. Warum bemerken sie mich nicht?, fragte sie sich verwundert, da weder Kallisto noch der Dämon sie zu beachten und zu bemerken schienen.
Dann wurde es warm. Heiß - sehr heiß!
Plötzlich hustete sie, stolperte, als der seltsame Bann von ihr gelöst wurde. Und kurz darauf spürte sie zwei glühende Augenpaare auf sich gerichtet. Nein!, schrie es innerlich in ihr und ihr Fluchtinstinkt setzte ein. Sie rannte und rannte - zumindest kam es ihr so vor. Innerhalb von Sekunden jedoch waren beide Dämonen bei ihr - der Fremde dummerweise schneller - und er zog sie in seine Arme, drückte sie an sich, und starrte Kallisto an. "Na, wen haben wir denn da?", fragte er. Gehässig klang seine Stimme, als er mit einem seiner langen Fingernägel an Limaris Hals entlang fuhr, welche schluckte, und Kallistos Blick bemerkte. "Lass...!"
An wen war dieses Wort gerichtet? Es konnte an beide gehen. Der Dämon solle aufhören, oder Kallisto sollte nicht um sie kämpfen, sondern sich erst erholen.

(Sorry, dass ich mal wieder so ewig weg war :(... & so ein schlechter Admin bin o.o
Ich hoffe, der RPG-Beitrag geht so?)


nach oben springen

#795

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 14.04.2013 20:45
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto hielt inne. Es schnürrte ihr die Kehle zu und ihr Herz rasste zu schnell um noch lange durch zu halten. Geschockt sah sie zu dem Dämon und Limari. Ihr erschöpfter Körper gab den Ragezustand auf und sie fiel aauf die Knie, kippte dann zur Seite. Blut lief aus ihrem Mund, ihre Augen waren beinahe starr auf Limari und den Dämonen gerichtet. War es das schon? fragte er gehässig. Limari die versucht hatte beide zurück zu halten scheiterte, da er sie erneut herausforderte. Erschöpft keuchte sie, versuchte sich aufzurappeln, doch brach bereits beim Aufstüzen immer wieder zusammen. Unter ihr bildete sich rasch eine Blutpfütze, doch Limari wusste ja bereits über die Regenerationsfähigkeit ihrer Freundin bescheid. Dann nehme ich deine Freundin als Trophäe mit, kleines Hexchen. Vielleicht noch ein Zaubersprüchchen auf Lager? Sowas wie "Eat Avada Kedavra"? provozierte er weiter. Kallisto knurrte, krallte sich in die Erde. Ich hab ein lebenlang die Menschen gehasst, ebenso wie die Dämonen und die Hexen. Das alles ging mir auf die Nerven, deswegen hab ich Schrecken verbreitet. Doch dann traf ich Limari....und wurde ihre Freundin. Es gab zu dem Zeitpunkt nichts was ich mir sehnlicher gewünscht habe als Hermes Tod, jener der mir Limari weg nahm. In Wirklichkeit war ich sehr eifersüchtig. Und nun...nun kommst du! murrte sie und stand langsam auf. Ihre Kraft reichte noch gerade so zum stehen. Ich habe keine Lust mehr mich selbst zu belügen und wenn ich jetzt dafür sterben muss....dann reiß ich dich wenigtens noch mit mir! Der Griff des Dämons wurde mit einem Grinsen fester um Limari. Um sich einen kleinen Vorteil zu verschaffen änderte sie ihren Körper ein bisschen, aber nicht viel. Bevor ich es vergesse: Hocus Pocus BASTARD! grinste sie und feuerte etwas ab. Es traf auf Limari und den Dämonen, doch es ging mehr durch Limari durch als das es sie wirklich erwischte. Der Dämon erschrack und ließ los. Kallisto sprang über Limari drüber und riss ihn um. Gute Nacht rief sie und schlug ihre Hand in seinen Schädel, er seine ebenfalls nach ihr, doch traf nur die Schulter. Der halbtote Dämon röchelte und wurde von infernalen Klauen durch ein Portal zurück in die Hölle gezerrt. Kallisto blieb in der Pfütze liegen, sich die Schulter haltend, welche bis zur Hälfte vom Körper abgetrennt war. Autsch...Verdammt, es schemrzt so sehr...alles wird schwarz dachte sie, alles färbte sich rot und dann schwarz. Kallisto brach endgültig zusammen, sie hatte es nicht geschafft den Dämonen wirklich zu töten.

(naja, kommt vor^^
joa, geht schon)

zuletzt bearbeitet 14.04.2013 20:46 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dey
Forum Statistiken
Das Forum hat 109 Themen und 3099 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 25 Benutzer (15.05.2013 15:16).