Image and video hosting by TinyPic
Shoutbox
Willkommen: Die ersten Mitglieder sind angemeldet - an diese noch einmal ein Herzliches Willkommen! Neue Mitglieder sind natürlich immer sehr gern gesehen! :) RPG Informationen: Das erste RPG für alle ist eröffnet, auch die ersten Privaten RPG's laufen schon :] <3 Aktuell Da dieses Forum erst seit einiger Zeit ein Longplay ist, hoffe ich, dass es gut funktionieren wird :]

#1

Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.11.2012 20:09
von Larumyo • 684 Beiträge

Soo, auf Wunsch von Granberia eröffne ich jetzt dieses Thema + Stecki(vorlage) erstmal <- hab' vergessen, dich das zu fragen o_.

Name:
Geschlecht:
Alter:
Wesen:
Fähigkeit:
Aussehen: (Bild?)
Charakter:
Kurze Geschichte?


zuletzt bearbeitet 27.11.2012 20:10 | nach oben springen

#2

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.11.2012 20:25
von Larumyo • 684 Beiträge

&& wie versprochen mein Stecki ;)

Name: Limari
Geschlecht: weblich
Alter: ..16 Jahre? (<- kann meine jünger sein? o_.)
Wesen: Vampirin o_.
Fähigkeit: hat eine Art Phoenix, auf dem sie reiten kann, ihn im Kampf einsetzen kann & - in ihrer Gilde besonders wichtig - der ihr beim Stehlen hilft.
Aussehen: http://www.dailydesktop.eu/data/media/90...y_Girls_009.jpg
(Beschreibung auch?)
Charakter: Limari ist eine unsichere und doch starke Persönlichkeit. Deshalb ist sie schwierig einzuschätzen - ist sie unsicher, versucht sie, es allen recht zu machen... kommt ihre starke Seite zum Zuge ist sie mehr oder weniger eine Einzelgängerin oder jemand, der gerne seine Meinung sagt und sich zu helfen weiß, sollte die eigene Idee strikt abgelehnt werden.
Kurze Geschichte: Dadurch, dass Limari in armen Verhältnissen aufwuchs lernte sie schon früh, zu stehlen. Deshalb trat sie auch recht bald - mit 12 Jahren - der Diebesgilde bei und war deshalb durch Entlastungsaussagen geschützt.

Machst du Stecki & Anfangspost? Bei mir gibts Essen... :)
Bis nachher!


nach oben springen

#3

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.11.2012 20:42
von Granberia • 661 Beiträge

immer zuerst stecki^^

Name: Kallisto D'Arc
Geschlecht: weiblich
Alter: 19 Jahre
Wesen: Dämon/Hexe
Aussehen:
Charakter: Sie ist ziemlich störisch, sie lässt sich nichts sagen. Vor ihren eltern ist sie abgehauen und haut in der regel immer ab wenn sie jemand belehren will. Es ist kindisch von ihr, aber sie lebt nach ihrer eigenen Vorstellung undd dazu gehört nciht angeschrien zu werden. es gibt aber auch Momente wo sie ruhig sein kann.
Kurze Geschichte: Ist von ihrem Elternhaus geflüchtet weil sie ihr Leben selbst bestimmen wollte, mit 14 kam sie in die Gilde, hier kann sie weitgehend tun und lassen was sie will.

okay, sag mir wies geschmeckt hat^^
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

kallisto striff durch das Haus, alle Kerzen waren aus, die Besitzer schliefen. Das war ihre Chance. geschickt suchte sie ohne ein geräusch nach Hab und Gut, nach Gold, Münzen, irgendwas von Wert. Sie steckt alles in ihre Tasche und verschwindet genauso schnell udn leise wie sie gekommen war durchs Fenster. Zufrieden läuft sie die dunkle Gasse entlang und summt ein lied vor sich her. Wenig später erreichte sie den Eingang zu einem Keller, wo die Diebesgilde ihr Hauptquartier versteckt hatte.

nach oben springen

#4

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.11.2012 20:52
von Larumyo • 684 Beiträge

Hat saulecker geschmeckt! *-*

Leises Flüstern des Schlafs erfüllte die Gassen, die Sterne funkelten und der Mond erleuchtete den Weg, den Limari ging, hell. Leicht lächelte sie, als sie zu ihrer Schulter sah. Dort saß ihr Phoenix Greysu.
>>Na, mein Kleiner?<<,
sprach sie ihn sanft an. Er legte den Kopf schief, so als wolle er wissen, was sie ihn fragen wolle. Doch sie schwieg, strich ihm vorsichtig über sein weiches Gefieder und lächelte, als sie bei dem Haus ankam, dass sie zugeteilt bekommen hatte.
>>Weißt du, was uns darin erwartet?<<,
flüsterte sie ihrem Begleiter zu, antwortete dann aber selbst:
>>Dort drin erwartet uns mit Sicherheit Reichtum.. und diesen sollen wir um ein paar Stücke erleichtern!<<
Ein Lächeln, wie es erfreuter und zugleich wehmütiger nicht sein konnte strich über ihr Gesicht, dann hob sie den Finger an die Lippen und bedeutete so dem schlauen Vogel, dass er leise sein musste. Alles war ruhig, soweit sie erkennen konnte... und so machte sie sich bald schon an der Tür zu schaffen und huschte nach wenigen Augenblicken ins Haus.


nach oben springen

#5

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.11.2012 21:03
von Granberia • 661 Beiträge

Sie erwischte ausgerechnet das Haus welches zuvor Kallisto durchstöbert hatte und somit blieb nicht mehr viel übrig. Die Dämonin saß auf einem der Dächer und sah in den klaren nachthimmel hinauf. Und wieder eine erfolgreiche schöne Nacht schmunzelte sie und legte sich zurück um etwas zu entspannen. Normalerweise hieß eine der wenigen Regeln der Diebesgilde möglichst schnell wieder zurück zu kommen, damit alle wussten das nichts passiert war, doch so wirklich hielt sich die junge Diebin nciht daran, nur wenn sie Lust hatte und das kam eher selten vor.

nach oben springen

#6

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.11.2012 11:29
von Larumyo • 684 Beiträge

Aufmerksam sah sie sich um. Schon hier war zu erkennen, dass die Familie vermögend war... allerdings fehlte einiges. Verwirrt strich sie über den Kopf des Vogels, dann schlich die Vampirin so leise, wie es typisch für ihre Art war, ins Wohnzimmer. Dieser Raum schien beinahe unberührt zu sein und so packte die Vampirin noch einige Stücke ein.
Schnell war die Arbeit erledigt und sie huschte nach draußen, stieg auf ein Dach... und entdeckte Kallisto.
>>Was machst du hier?<<, fragte sie vorwurfsvoll, Du weißt doch, dass wir so schnell wie möglich zurück sollen!<<


nach oben springen

#7

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.11.2012 14:09
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto schaut zu ihr und grinste nur frech. sagt wer? fragte sie und stand langsam auf um sich allmählich auf den Weg zu machen. Was willst du jetzt tun, petzen gehen? Sie lachte auf als sie es sagte. Ihr Blick ist herausfordernd, etwas seltsames liegt in ihm. Amüsiert lief sie langsam vorwärts, sie wurde sich von jemanden wie ihr nichts sagen lassen.

nach oben springen

#8

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.11.2012 15:54
von Larumyo • 684 Beiträge

>>Ich!<<, sagte Limari kurz angebunden. >>Außerdem ist es das Gesetz unserer Gilde!
Abneigung gegen Kallisto machte sich in ihr breit und sie wandte sich ab, sprang auf ein anderes Dach und eilte von dort aus zurück zum Gildenquartier, wo sie direkt vom Gildenhaupt empfangen wurde.
>>Alles reibungslos gelaufen?<<, fragte der interessiert und Limari nickte nächelnd, reichte ihm die Gegenstände. Der Gildenmeister hob fragend eine Augenbraue und sie erklärte: >>Ich vermute, dass schon jemand in der Wohnung war, bevor ich dort gewesen bin..<<


nach oben springen

#9

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.11.2012 17:21
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto ließ sich Zeit, sie hatte es nicht so eilig zurück zu kehren. Sie lief durch die dunklen Gassen, welche sifig stanken. Wah, diese Menschen machen mehr Dreck als alles andere dachte sie finster und spuckt auf den Boden. Als sie in der Gilde ankam warf sie ihre Tasche dem Gildenmeister zu, er fing sie zwar ab, sah sie aber mürrisch an. Der Arzt sagte du sollst zu deiner wöchentlichen Kontrolle kommen erinnerte er die Diebin, welche leicht seufzte. Schon wieder? Sie grummelt noch leise vor sich hin, ging dann aber dort hin. jeder in der Gilde wusste das er der einzige war der sie überhaupt dazu bewegte Termine einzuhalten.

nach oben springen

#10

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 02.12.2012 19:20
von Larumyo • 684 Beiträge

Brummig darüber, dass Kallisto ihr die Beute abspenstig gemacht hatte, weil sie zuerst in dem Haus war und dann auch noch die Gildenregeln brach hörte sie Gildenmeister und Kallisto zu. Ein leises Lächeln umspielte ihre Lippen, als das Mädchen ermahnt wurde und sie drehte sich weg, damit es der Gildenmeister nicht sah. Dieser wusste aber aus verschiedenen Quellen, dass die beiden sich nicht sonderlich mochten und so hielt er Limari zurück.
>>Du, Limari, begleitest Kallisto morgen zum Arzt und stellst sicher, dass sie wirklich geht!<<,
wies er die Vampirin an. Sofort fuhr Limari herum.
>>Aber...!<<, begann sie, hielt dann jedoch inne, da der Meister die Augen drohend zusammenkniff. Kurz versuchte Limari, seinem Blick standzuhalten, sah aber schließlich zu Boden und nickte betrübt.
>>Na gut...<<, lenkte sie ein, warf ihrer Feindin aber einen vernichtenden Blick zu.


nach oben springen

#11

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 02.12.2012 19:27
von Granberia • 661 Beiträge

Sonderlich begeistert war auch sie nicht davon als sie erfuhr das sie mit dieser regelnliebende Vampirin zum Arzt sollte. Sie wandte sich einfach ab und sagte nichts weiter dazu, sie wusste das die Vampirin sie begleiten würde und zur Not zum Arzt schleifte. Als sie ihr den Blick zuwarf, schien Kallisto ihn gar nicht zu bemerken oder aber sie ignorierte ihn einfach gekonnt. Dann mach ich mich jetzt vom Acker murrte sie und ging fluchend Richtung Wohnhaus.

nach oben springen

#12

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 04.12.2012 19:33
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari seufzte leise. Das konnte etwas werden!
Um die schlechten Gedanken zu vertreiben ging sie noch ein wenig an die Bar, trank noch ein paar Cocktails, die ihr durch ihr Blut nichts ausmachten - außer, dass sie sich erheitert fühlte. Aber weder Gleichgewichtssinn noch Sprache litten unter dem Alkohol.
Irgendwann - einige Stunden später - ging auch Limari ins Wohnhaus in der Hoffnung, Kallisto nicht mehr anzutreffen und schlagartig war ihre gute Laune wieder verschwunden.


nach oben springen

#13

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 04.12.2012 19:42
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto saß bereits in ihrem Zimmer, in der Hand hielt sie ein Buch, in dem sie selbst jede menge Notizen eingetragen hatte. Sie laß sich ein paar Sachen durch, doch als sie merkte das es spät wurde ging sie zu Bett. Morgen früh müsste sie zum Arzt, sie würde gehen, so wie jede Woche. Eingeschlafen war sie schnell, doch ein paaar Träume ließen sie vor Hunger wieder aufwachen. Sie leckte sich kurz über die Lippen, doch ihre Futterquelle war gerade schlecht erreichbar. So legte sie sich abermals hin und schlief bis zum nächsten Morgen, woe sie auch nicht aufstehen wollte.

nach oben springen

#14

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 04.12.2012 19:46
von Larumyo • 684 Beiträge

Am nächsten Morgen

Limari stand früh auf - meistens fiel sie sowieso nur in einen leichten Schlummer, sodass sie immer mitbekam, wenn sich etwas bewegte. Sie ging in die Küche, die zum Wohnhaus gehörte und machte sich eine Kleinigkeit zum Frühstück. Der Morgen war nicht unbedingt ihre Tageszeit, Hunger hatte sie nicht wirklich... und leicht morgenmuffelig, weshalb sie leicht reizbar war.
Und dann musste sie auch noch mit zum Arzt...
Sie sah auf die Uhr. 7. Wann sollte sie nach Kallisto schauen gehen?


nach oben springen

#15

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 04.12.2012 19:50
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto schlief seelenruhig weiter. Ein Kollege kam vorbei um sie zu wecken, das einzige was er bekam war ein Schuh in sein Gesicht. Kallisto war Langschläfer und sie wach zu kriegen eine wahre Kunst. Der Kollege nahm lieber die Beine in die Hand, bevor die Dämonin es sich nochmal anders überlegte. Als er Limari traf erklärte er ihr das sie heute Kallisto wecken sollte, er wollte sich aus der Schussbahn schleichen. schnell ließ er sie stehen, bevor sie noch etwas dagegen sagte.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dey
Forum Statistiken
Das Forum hat 109 Themen und 3099 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 25 Benutzer (15.05.2013 15:16).