Image and video hosting by TinyPic
Shoutbox
Willkommen: Die ersten Mitglieder sind angemeldet - an diese noch einmal ein Herzliches Willkommen! Neue Mitglieder sind natürlich immer sehr gern gesehen! :) RPG Informationen: Das erste RPG für alle ist eröffnet, auch die ersten Privaten RPG's laufen schon :] <3 Aktuell Da dieses Forum erst seit einiger Zeit ein Longplay ist, hoffe ich, dass es gut funktionieren wird :]

#316

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 16:24
von Larumyo • 684 Beiträge

Gebongt, meinte Limari. Vielleicht würde es ihr ja ganz gut tun, raus aus der Stadt zu kommen, für ein paar Stunden zu vergessen, aber nicht für immer. Denn das wollte sie gar nicht - obwohl es schmerzte.


nach oben springen

#317

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 16:30
von Granberia • 661 Beiträge

Okay, dann holen wir uns schnell eine Erlaubnis und dann machen wir uns auf den Weg lächelte sie und stand auf. Sie räumte das Geschirr weg und wartete auf Limari. Gemeinsam liefen sie zum Oberhaupt der Diebesgilde. Dort angekommen erklärte Kallisto bereits das sie und Limari sich gern den Tag frei nehmen würden, das sie etwas ruhe brauchten. Er nickte nur, doch dann hielt er Kallisto nochmal zurück. Kallisto, denk daran. Senator Frangile sprach er zu ihr, bedachte sie mit kalten Blick. Kallisto sagte erst nichts, dann seufzte sie leise. Ich weiß. Aber nicht heute, morgen ist auch noch ein Tag, außerdem hat er viele Wachen um sich entgegnete sie, zog dann aber Limari mit sich. Sie wollte das Thema jetzt nicht gerade ausbreiten.

nach oben springen

#318

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 16:38
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari nickte, stand dann ebenfalls auf und ging mit Kallisto mit. Da das Oberhaupt immer etwas seltsam war machte sich Limari keine großen Sorgen.. war aber dennoch pber den Blick erstaunt. Aber sie fragte nicht nach, Kallisto schien das Thema meiden zu wollen.
Draußen schien die Sonne, sie prickelte ein wenig auf ihrer Haut, war aber angenehm. Wo müssen wir da lang?, fragte sie,.


nach oben springen

#319

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 16:41
von Granberia • 661 Beiträge

Als Gavrill wieder hinaus kam und ihr Die Sonne genau auf die Nase schien musste sie erstmal Niesen. Ich hasse sowas klagte sie. Doch dann hörte sie die Frage. Wir müssen auf die Hauptstraße, aus dem Stadttor und meines Wissens den kleinen Weg nach Westen nehmen erzählte sie. Sollen wir ein Pferd nehmen? fragte sie als sie gerade an der Stallung vorbei liefen. Einige pferde waren schon unterwegs, immerhin waren sie für alle offen.

nach oben springen

#320

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 16:52
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari lachte leise, als Kallisto niesen musste. Putzig, erklärte sie und strich ihrer Freundin dann einmal tröstend über's Haar. Interessiert lauschte sie den nächsten Worten, ebenso der Frage. Liebend gerne.... aber... ich kann nicht reiten, meinte sie beschämd lächelnd. Eigentlich eine Schande - doch wenn sie wollte war sie schließlich ebenso schnell wie ein Pferd.


nach oben springen

#321

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 17:14
von Granberia • 661 Beiträge

Ich bin nicht putzig! empörte sich Kallisto, mehr oder weniger gespielt, lachte dann aber. Sie lief in den Stall und holte sich einen schwarz-grau gecheckten Wallach heraus. Keine Sorge, ich kann reiten beruhigte sie die Vampirin und schwang sich auf den Rücken des Pferdes. Sie hielt ie Zügel in einer Hand, rutschte nach hinten und klopfte vor sich, dort konnte Limari sich sicher sien nciht runter zu fallen.

nach oben springen

#322

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 17:21
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari schmunzelte. Doch!, nlieb sie hartnäckig und blinzelte kurz. Sie wartete vor dem Stall, wartete, was für ein Pferd Kallisto mitbringen würde. Wenn sie ehrlich war hatte sie Angst, herunterzufallen, Angst, auf ungünstig auf den Bauch zu fallen - nachdem dieser schon einen deftigen Tritt von Hermes eingesteckt hatte. Sie schluckte und schloss die Augen. Nicht daran denken, nicht an IHN denken.., rief sie sich ins Gedächtnis und öffnete die Augen wieder. Unsicher betrachtete sie das Pferd. Wollte sie wirklich reiten? Aber.. Kallisto würde sie doch festhalten, oder?
Limari beschloss, Kallisto zu vertrauen und kletterte vor ihr auf's Pferd.


nach oben springen

#323

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 17:26
von Granberia • 661 Beiträge

NEIN! rief sie aus dem Stall heraus. Sie wartete geduldig bis sich Limari entlich dazu entschloss ihr auf dem Pferd doch noch Gesellschaft zu leisten. Unter Gavrills Mantel erschienen zwei andere Arme, die sie vorsichtig fest hielten. Keine Angst, ich hal dich schon fest. lächelte sie. Danach nahm sie die Zügen in die anderen Beiden Hände und spronte das Pferd an, welches erst im Trab, kaum aus der Stadt auch schon im Galopp ritt. Limari saß ganz sicher dort, Gavrill selbst bewegte sich kaum, nur das bisschen was der Pferderücken verursachte.

nach oben springen

#324

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 17:37
von Larumyo • 684 Beiträge

Mit großen Augen blickte Limari um sich, diese Gangart war vielleicht schnell. Sie war zwar schneller, aber.. huch! Dann ging es plötzlich noch schneller! Ängstlich, beinahe übertrieben ängstlich, drückte sie sich an Kallisto.

Nach einer Weile gewöhnte sie sich an das Gefühl, nicht selbstständig so schnell unterwegs zu sein und begann, den kühlen Wind zu genießen..


nach oben springen

#325

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 17:43
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto kuschelte etwas mit ihr. Einerseits um sie zu beruhigen und andererseits durfte sie so eine Situation wohl auch mal genießen. Mit dem Pferd kamen sie flott vorran, so das sie nach einer halben Stunde bereits das kleine Dorf in der Ferne erkennen konnten. Schau mal, gar nicht mehr weit

nach oben springen

#326

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 17:54
von Larumyo • 684 Beiträge

Kallisto in ihrem Rücken gab ihr Sicherheit, und schließlich konnte sie nicht nur den Wind genießen sondern auch die Bewegungen des Pferdes. Die körperliche Nähe störte sie nicht groß - weshalb auch? Dennoch beugte sie sich ein Stück nach vorn, als Kallisto meinte, dass sie fast da waren. Stimmt, bestätigte sie sinnloser Weise und lehnte sich wieder an.


nach oben springen

#327

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 18:01
von Granberia • 661 Beiträge

Hab ich es zu weit getrieben? fragte sie sich, war aber beruhigt als Limari sich wieder anlehnte. Sie galloppierten weiter den Weg entlang, bis sie endlich das Dorf erreichten. Hier wurde bereits gefeiert. Kallisto sah sich um. Musik, tanzenden Leute, frisch Geerntetes. Das sieht nach Spaß aus grinste sie und ließ den Walach im Schritttempo weiter gehen.

nach oben springen

#328

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 18:05
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari nickte nur. Ihre Haare warem vom Wind zerzaust und sie richtete sie mit ihren Fingern ein wenig, während sie sich umsah. Bald gab sie es aber auf und sah nur aus faszinierten Augen in die Welt.


nach oben springen

#329

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 18:13
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto sah sich weiter um. Das alles hier war so sorglos und obwohl die Stadt nicht weit entfernt war, kam hier nichts von diesem überfüllten, tristen Flair an. Langsam stieg sie ab, hob Limari herunter. Ihre Arme hatte sie längst wieder auf nur zwei reduziert. Das Pferd gaben sie an einer Stallung ab um sich unbeschwert hier bewegen zu können. Komm, lass und da hingehen lächelte sie und zog sie zu der Hauptstraße wo ein kleiner Marsch war. Dank ihrer Größe konnte sie über die anderen menschen hinweg schauen, Limari hatte es da schwerer.

nach oben springen

#330

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 25.02.2013 18:18
von Larumyo • 684 Beiträge

Die Lebensfreude, die die Menschen ausstrahlten taten der Vampirin gut. Freiwillig ließ sie sich von Kallisto vom Pferd heben, ging neben ihr her und sah sich immer wieder um.
Bevor Limari nicken konnte wurde sie schon in Richtung Hauptstraße gezogen. Murrend stellte sie sich auf die Zehenspitzen, da sie so besser über die Schultern der anderen blicken konnte.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dey
Forum Statistiken
Das Forum hat 109 Themen und 3099 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 25 Benutzer (15.05.2013 15:16).