Image and video hosting by TinyPic
Shoutbox
Willkommen: Die ersten Mitglieder sind angemeldet - an diese noch einmal ein Herzliches Willkommen! Neue Mitglieder sind natürlich immer sehr gern gesehen! :) RPG Informationen: Das erste RPG für alle ist eröffnet, auch die ersten Privaten RPG's laufen schon :] <3 Aktuell Da dieses Forum erst seit einiger Zeit ein Longplay ist, hoffe ich, dass es gut funktionieren wird :]

#271

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 21:08
von Granberia • 661 Beiträge

Er jauchzt laut auf als sie ihn stößt. Das hab ich ohnehin immer an dir gehasst. Du bist doch auch nur stärker weil du ein Vampir bist, genauso wie diese Gavrill murrt er und tritt sie nochmal. Er würde sich nicht ergeben, egal ob es seinen Tod bedeutete, dafür war er zu stolz und zu stur.

nach oben springen

#272

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 21:26
von Larumyo • 684 Beiträge

>>Na und?!<<, erneut diese eisige Stimme. Sie schien von den Wänden wiederzuhallen. Langsam senkte sie den Kopf. Wenigstens einmal noch wollte sie sein Blut kosten, sehen, ob es noch immer so schmeckte wie zuvor. Langsam, beinahe sanft, zog sie die Zunge über den 'Schnitt', den ihr Fingernagel hinterlassen hatte. Schon bald trat mehr Blut aus, durch die Enzyme der Vampirin wegen, die ja - bekannterweise - noch eine andere Eigenschaft hatten, gegen welche Limari sich dieses mal sträubte.


nach oben springen

#273

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 21:32
von Granberia • 661 Beiträge

Er murrte und stieß seine Stirn gegen ihre, so stark er konnte. Er hatte die Schnauze gestrichen voll von dieser Vampirin. Zum Fenster herein hörte man ein Knurren, Kallisto wartete auf Limari. Ein roter großer Wolf sah ins Fenster hinein, fixierte Hermes und bleckte die Zähne. Die Gasse in der sie stand war dunkel und abgelegen, die selbe durch die Limari damals eingebrochen war. Sie hatte es gerochen, dieses Adrenalin und die Enzyme, außerdem war es kaum zu überhören gewesen als sie in der Nähe umhergestriffen war, jetzt wo eigentlich alle schlafen sollten.

nach oben springen

#274

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 22:44
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari zuckte nicht einmal richtig. Dann aber wandte sie den Kopf, da sie ein Knurrenhörte. >>Kallisto!<<, erkannte sie ihre Freundin. Doch der lodernde Hass in ihren Augen wollte nicht weichen, obwohl dieser nicht gegen ihre Freundin gerichtet war.
>>Sei froh, dass sie gekommen ist!<<, meinte sie ruhig, kalt. Einmal noch musste sie aber etwas tun: sie schlug ihm gegen die Schläfe, sodass er ohnmächtig wurde. Dann schwankte sie zu Kallisto, der Hass in ihren Augen war verschwunden. Nur noch Trauer und Verzweiflung stand darin. Bei der Freundin angekommen schlang sie die Arme um deren Hals, um sich im Wolfspelz zu vergraben.


nach oben springen

#275

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 22:49
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto legte die Ohren an und schloss langsam die Auge, kuschelte den großen Schädel gegen sie. Was genau passiert ist wusste sie nicht, aber selbst ein Blinder hätte gesehen das er sie seelisch schwer verletzt haben musste. Sie öffnete die Augen wieder und hob sie vorsichtig an, so das sie auf ihrem Rücken landete und dort sich so tief ins Fell kuschelt konnte wie es nur ging. Ich bring dich nach Hause flüsterte sie, ihre Stimme klang ziemlich rau, aber nciht vom Ton her, dieser ist sanft. Langsam lief sie los, durch die dunklen Gassen.

nach oben springen

#276

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 23:09
von Larumyo • 684 Beiträge

Limaris Körper erzitterte, immer und immer wieder. Doch Laute wollten nicht aus der Gepeinigten herauskommen.
Dankbar, dass Kallisto sie von diesem Ort wegbrachte, vergrub sie sich in ihr Fell. Hielt sich an einem Haarbüschel fest und sog den beruhigenden Geruch der Freundin ein, der ihr Halt versprach. >>Danke<<, machten ihre Lippen lautlos. Dann schloss Limari die Augen, wollte nichts mehr sehen und nichts mehr hören... einfach nur noch verschwinden, die Zeit zurückdrehen... irgendetwas tun, was den Schmerz linderte.


nach oben springen

#277

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 23:15
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto trug sie heimlich ins Wohnheim der Gilde und öffnete mit dem Maul ihr Zimmer. Es war zwar nicht so sehr gestaltet, wirkt eher grau und trist, aber sie könnte hier mit ihr liegen um sie auf keinen Fall alleine zu lassen. Kallisto hatte über die Zeit einen ausgefeilten Sinn für ihre einzige Freundin bekommen. Sie legte diese vorsichtig ins Bett, Schlaf würde ihrem gepeinigten Geist gut tun, zumindest konnte sie dann erstmal alles verarbeiten. Kallisto sprang vorsichtig aufs Bett und rollt sich um sie zusammen, so das sie sich weiterhin auch im Schlaf ins Fell kuscheln konnte. Sie legt den Kopf auf ihren Bauch, knurrt ganz leise und sanft, das hatte ncihts mit einer Drohung zutun, es war wie das Schnurren einer Katze.

nach oben springen

#278

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 23:36
von Larumyo • 684 Beiträge

Schon auf dem Heimweg rutschte Limari in eine Art Dämmerzustand. Zwar bekam sie noch alles mit, aber es schien ihr alles weniger scharf, viel weicher. Doch der Schmerz in ihrem Innern war noch immer derselbe, ein großes, schwarzes Loch, so hatte sie das Gefühl.
In Kallistos Zimmer öffnete sie die Augen, trüb sah sie sich um, nahm die grauen Wände in sich auf nur um sich dann wieder in das Fell der Freundin zu drücken. Das leise 'schnurren' lullte Limari vollends ein und sie glitt langsam in einen unruhigen Schlaf, der ab und an vom Hochschrecken der Vampirin gestört wurde. Und die ganze Zeit war Kallisto für sie da, tröstete sie mit ihrem Schnurren und ihrer Nähe.
>>Du musst schlafen!<<, erklärte sie der Freundin irgendwann mit leiser Stimme. Ihre Hände lagen auf ihrem Bauch, das Baby schützend, das der Vater nicht wollte. Weshalb nur war er so falsch? Und.. weshalb hatte sie nicht von Anfang an auf Kallisto gehört? Erneut aufschluchzend vergrub sie ihr Gesicht wieder, um wieder einzuschlafen und bald wieder aufzuwachen, nur um das Ganze nochmal zu wiederholen.


nach oben springen

#279

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 27.12.2012 23:42
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto störte sich nicht daran immer aus ihrem leichten Schlummer gerissen zu werden, sie konnte es vollkommen verstehen, auch wenn sie nie soetwas gefühlt hatte. Sie bemerkte heimliche Tränen und schleckte diese sanft von der Wange, nur um wieder den Kopf vorsichtig abzulegen und leise zu knurren.
Obwohl Limeira nciht auf sie gehört hatte, ihr keinen Glauben geschenkt hatte, blieb sie dennoch von ihr. Limari hatte einen Fehler gemacht, doch alle machten Fehler, Kallisto selbst wusste das nur zugut, tappste sie doch rücklings in alles hinein was nur irgendwie möglich war. Sie kreidete ihre Freundin dafür nicht an, ihre Wut galt allein Hermes, diese ziegte sie jedoch nciht, war froh das Limari sich zumindest soweit im Griff hatte. Vorsichtig rieb sie ihr Kinn etwas am Bauch um die junge Mutter zu beruhigen.

nach oben springen

#280

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.12.2012 10:45
von Larumyo • 684 Beiträge

>>Lass das..<<, bat Limari leise und wischte sich die Wange ab, wobei sich ein leises Lächeln auf ihre Lippen stahl. Dieses erlosch aber bald wieder. Leicht legte sie die andere Hand auf die Nase Kallistos und schlief wieder ein.
Als sie wiedereinmal aus dem Schlaf schreckte fragte sie: >>Kallisto, weshalb will er das Kind nicht?<< Diese Frage stellte sie sich schon die ganze Zeit, wollte aber keine Antwort finden. Sie selbst wollte ja eigentlich auch kein Kind... aber jetzt war es geschehen und nicht mehr rückgängig zu machen.


nach oben springen

#281

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.12.2012 11:04
von Granberia • 661 Beiträge

Sie zuckte mit den Ohren und blickte vom Bauch zu ihr hinauf. Weil er ein Idiot und Heuchler ist. Er hätte alles haben können. Er hätte dich haben können, eine Familie, einen kräftigen Sohn oder eine schöne Tochter. Der Mensch ist nunmal so das er alles zwischen Himmel und Hölle will und sich mit weniger nicht zufrieden gibt. Aber auch so kann ich es dir nicht sagen. Ich hatte dich gewarnt, ich hatte bei ihm ein schlechtes Gefühl von Anfang an. Er roch nach so vielen Frauen, ich wusste das er ein Weiberheld ist und solche wollen sich wohl nicht binden antwortete sie ihr langsam und ruhig und knurrte kurz inbrünstig, diesmal war es Wut, doch sofort flachte es wieder ab zu dem sanften Knurren. Aber keine Sorge, ich hab die perfekte Rache für ihn grinste sie, die Leftzen hoben sich und entblößten die spitzen, scharfen Zähne.

nach oben springen

#282

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.12.2012 12:06
von Larumyo • 684 Beiträge

>>Aber...<<
Mehr sagte Limari nicht. Sie musste darüber nachdenken - außerdem: hatte er nicht selbst gesagt, dass er noch eine Menge anderer Frauen hatte? Aber.. was machte er mit ihnen, wenn sie schwanger werden würden?
>>Was für eine Rache?<<, wollte die Vampirin wissen. Die Tränen waren versiegt, doch jetzt fühlte sie sich leer, beinahe kraftlos.


nach oben springen

#283

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 28.12.2012 15:55
von Granberia • 661 Beiträge

Ich kann mir vorstellen wie du dich fühlen musst, aber es ist besser wenn du ihn vergisst. Er ist nicht gut genug für dich, du hast etwas besseres verdient, jemand der bei dir bleibt. Sicher gibt es jemanden da draußen der mit dir das Kind aufzieht, wenngleich es nicht sein eigen Blut ist. Ich werde dich auch nach Kräften unterstüzen. Weil ich selbst keine Kinder kriegen kann freue ich mich darauf Patentante zu werden lächelte sie und schnuppert kurz am Bauch. Dann fängt sie an zu grinsen. Ich könnte seinen Schädel zwischen meinen Zähnen zerquetschen -sie knurrte kurz lauter- ...aber keine Sorge, wenn du nicht willst werde ich ihn auch nicht umbringen. Stattdessen werde ich mein Leben ein bisschen verlängern, indem ich seins verkürze. Mal sehen wie er sich fühlt wenn er nichts mehr mit Frauen anfangen kann und seine Schönheit versiegt

nach oben springen

#284

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 02.01.2013 17:46
von Larumyo • 684 Beiträge

Limari seufzte leise, hörte aber aufmerksam zu. Tränen, die erneut über ihr Gesicht liefen, wischte sie ärgerlich weg. Wo kamen die überhaupt her? Eigentlich hatte sie doch alles Wasser, dass sie besaß, ausgeheult.. oder?
>>Du.. bist so lieb<<, meinte sie und wuschelte Kallisto kurz durch die Haare. >>Aber.. für die Rache bin ich zuständig<< Sie grinste schief - versuchte es zumindest. Aber es wurde eher eine Grimasse, die nichts Gutes versprach.


nach oben springen

#285

RE: Die Diebesgilde - Granberia & Larumyo

in PRIVATES 02.01.2013 23:28
von Granberia • 661 Beiträge

Kallisto kuschelte den Kopf mehr an sie als sie durch ihr Fell gestreichelt bekam. Ich muss immerhin meine Freundin unterstüzen, oder? Ich mag eine lächelnde Limari nämlich mehr erklärte sie und verzog die Leftzen zu einem Lächeln. Sie legt die Ohren entspannt zur Seite an. Nagut, aber ich helf dir gern bei der Rache, immerhin geht es mich auch was an. Er hat mich beleidigt und bloßgestellt, außerdem und das ist das schlimmste, hat er meine Freundin verletzt...aber nun schlaf lieber noch etwas. Vorsichtig tippte sie mit der Schnauze kurz Limaris Wange an, um ihr zu zeigen das sie immernoch jemanden hatte auf den sie sich verlassen konnte. Danach legt sie den Kopf aber wieder an den Bauch.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dey
Forum Statistiken
Das Forum hat 109 Themen und 3099 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 25 Benutzer (15.05.2013 15:16).